Immobilien Aach
Immobilien
  Navigation: Mit wenigen Klicks zum Ziel!
Immobilien
Infoseite
  Foren-Übersicht  
  Domaininformation  
Bundesländer:
  Bayern  
  Brandenburg  
  Baden Württemberg  
  Hessen  
  Mecklenburg Vorpommern  
  Niedersachsen  
  Nordrhein Westfalen  
  Rheinland Pfalz  
  Saarland  
  Sachsen  
  Sachsen Anhalt  
  Schleswig Holstein  
  Thüringen  
  Grössere Städte  
  Augsburg  
 Berlin  
 Bonn  
 Bremen  
 Dresden  
 Frankfurt am Main  
 Hannover  
 Hamburg  
 Karlsruhe  
  Köln  
 Magdeburg  
  München  
  Suche nach Hilfe bei ...  
  Auto - Abschreibung  
  Bausparbeiträge  
  Direktversicherung  
  Erstattungsanspruch  
  Finanzamt  
  Geldmarktfonds  
  Handwerker  
  Immobilien  
  Kilometer pauschale  
  Leibrente  
  Mitwirkungspflichten  
  Notarkosten  
  Ordnungsgeld  
  Provision  
  Quellensteuer  
  Reparaturkosten  
  Schadensersatz  
  Teilzahlung  
  Umzugskosten  
  Verjährung  
  Werbungskosten  
  Zinsen  
  Örtlichezustaendigkeit  
  Überbrückungsgeld  
Auch das muss sein! Info!
  Ekel Hotel!  
  Ekel Restaurants  
  Geld und Banken  
  Geld Verdienen  
  Kuriosität  
  Pfusch am Bau!  
  Schrottimmobilien  
  Versicherung na ja  
  Werkstatt Pfusch  
  Wussten Sie schon  
  Über uns  
  Kontakt  
  Impressum  
  Suche  
Immobilien

Infoseite der Domain
www.richterhaus.de
.

.

Herzlich Willkommen auf www.richterhaus.de!


 

  Alphabetischer Direktzugriff:
 
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z Ö Ü
 
 


Steuerlexikon

Geldmarktfonds - Steuerlexikon mit Tipps zu Geldmarktfonds

Geldmarktfonds

Die Wertzuwächse eines Geldmarktfonds resultieren fast ausschließlich aus Zinseinnahmen, die mit 30 Prozent der Kapitalertragsteuer unterworfen werden. Daher werden fast 100 Prozent der erzielten Erträge steuerpflichtig. Geldmarktfonds gehören zu dem Investmentfonds-Typ der der höchsten Besteuerung unterliegt.

Die einzelnen Investmentfonds-Typen unterliegen einer unterschiedlichen Besteuerung. Aus steuerlicher Sicht sind vor allem Aktienfonds interessant. Bei guter Kursentwicklung resultieren bis zu 98 Prozent der Wertzuwächse aus Kursgewinnen. In diesem Fall unterliegen lediglich 2 Prozent der Wertzuwächse einer Besteuerung. Immobilienfonds investieren zu einem großen Teil in gewerbliche Immobilien und erzielt ihre Erträge vorrangig aus Mieteinnahmen sowie Veräußerungsgewinnen (Verkauf von Immobilienbesitz). In den meisten Fällen sind ca. 50 Prozent der Fondserträge steuerpflichtig.

Liegt dem Kreditinstitut kein Freistellungsauftrag oder keine Nichtveranlagungsbescheinigung vor, muss die Kapitalertragsteuer an das Finanzamt abgeführt werden. Erst im Rahmen der jährlichen Veranlagung zur Einkommensteuer kommt die bereits gezahlte Kapitalertragsteuer zur Anrechnung.

siehe hierzu auch:

Lexikon:
Aktienfonds
Freistellungsauftrag
Nichtveranlagungsbescheinigung
Immobilienfonds
Investmentfonds
Zwischengewinne
Werbungskosten
Spekulationsgeschäfte
Kapitalertragsteuer

Ratgeber:
Investmentfonds Teil 1
Investmentfonds Teil 2

Norm:
§§ 43 ff. EStG


 

 Bei Fragen, wenden Sie sich einfach an uns.


Infobox2
 

 

 Bei Fragen, wenden Sie sich einfach an uns.


Infobox3
 

 

 Bei Fragen, wenden Sie sich einfach an uns.


Infobox4
 

 

 

.


Immobilien
  © 2011 richterhaus.de Alle Rechte vorbehalten.

    englisch  franzoesisch  italienisch  englisch

Websuche bei richterhaus.de Aktualisierung am: 2012-04-10 18:47:48